Reusch rettet 2022 – Der Jahresrückblick

Reusch rettet 2022 – Der Jahresrückblick

24,00 €
inkl. Mehrwertsteuer

Sa. 28.01.2023

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

„Reusch rettet 2022“ – Der Jahresrückblick

 

Stefan Reusch (SWR3)

Was ist Energie sparen? Die Lufthansa bietet nach Kurz- und Langstreckenflügen nun auch Nullstreckenflüge an. Schön!
Jetzt noch ein paar muntere AKW ans Netz, die sind wie Layla / nur viel geila, Stimmung!
Selbst die Grünen finden „Atomkraft nein – aber“.
Aber – wie’s wohl in Deutschland zugeht, wenn der Gashahn zugeht also ganz, also noch was zuer zugeht.
Das kostet Geld. Und der Lindner auch.
Also, der sagt das auch. Der Christian, ach, der kann so vieles, (was war das noch…?)
Ja! Er kann das Wort „Schuldenbremse“, fehlerfrei aussprechen! Er sagt es oft, er ist stolz
drauf, es strengt ihn kaum an, er faltet seine Stirn, feuchtet sie von innen an, legt den Kopf schräg, und dann: „Schuldenbremse.“ Wow.
Mit dieser Kompetenz bleibt Lindner natürlich Minister. Das hat ihn wohl kürzlich der
Porsche-Vorstand wissen lassen beim Wochenbriefing, beim stündlichen Wochenbriefing …
Quatsch! Zuständig für Gas und anderes Gedöns ist eh Vizekanzler Robert Habeck. Der sagt auch, es wird teuer, aber fürchtet euch nicht, ich bin bei euch, und mir geht’s doch gut.
Nein, das sagt er nicht.
Aber Thema Versorgung: Privathaushalte werden nicht verzichten müssen, das ist
festgeschrieben. Es sei denn, sie müssen’s eben doch. Dann schon. Aber alle sagen „Guck ma der Habeck, das ist mal einer!“ Ist er ja auch. Wenn man dagegen Scholz betrachtet oder Merz. Oder Söder…
Es ist wie beim Frauenfußball. Es gibt da als Vergleichsgröße nur Männerfußball. Und da
sagen viele, denen Fußball wurscht ist „Och, Frauenfußball ist doch gut!“
Kann man machen.
Aber ich meine, bitte – Beispiel: Nur, weil ich die Formel I bescheuert finde, hüpf‘ ich dann vielleicht – bloß weil der Sebastian Vettel damit aufhört – hüpf‘ ich dann vor Freude rum, und rufe „Juhu, ein Raser weniger!“ Mach‘ ich das?
Ja, mach’ ich.

Oder wie die Presse es formuliert:

“Das ist große Kleinkunst!”
Der Zuschauer kann „in jedem einzelnen Satz… den gepflegten Wahnsinn entdecken, in dem wir leben…und man
merkt erst später, dass man eigentlich über sich selbst gelacht hat“.

(„Rheinpfalz“)

Die Bühnenpräsenz des Kabarettisten Stefan Reusch ist enorm; beredt legt er seinen Stimmfinger auf die vielen
Pannen und Peinlichkeiten des vergangenen Jahres..
 (Südwest-Presse 20.01.2020)

„Blitzschnell wechselt er die Themen, streut, wie beiläufig, diffizile Wortverdreher ein oder greift auch mal zum
Gedicht; … Er ist ein absoluter Künstler der sprachlichen Vielfalt. (Schwäbische Zeitung)
“Ein Pointen-Feuerwerk”
 (“Schwäbische Zeitung”)

“Mal ist er lyrisch und mal zynisch, mal logisch und mal lakonisch. Er singt, dichtet und beleidigt auch gern“
(“Neue Westfälische”)

„Manchmal unberechenbar, widerspenstig und auch kompromisslos“ (“Mannheimer Morgen”)

„Tänzelei zwischen Lyrik und Logik – Kunstvolle Wendungen und semantische Jonglagen prägen das
zweistündige Programm“ 
(Bergsträsser Anzeiger 2022)

Prominente Stimme:
Richard David Precht („Wer bin ich und wenn ja wie viele“ ): “Sagenhaft!”